AIMED – Wir lieben Stoffwechsel

AIMED – Die Stoffwechsel-Experten

AIMED = Austrian Institute for Metabolic and Endocrinology Disorder hat sich auf Stoffwechselerkrankungen spezialisiert – und zwar auf die Lebensstilfaktoren Ernährung, Bewegung und Entspannung. Unsere Zielgruppe sind Menschen, die nach vielen Selbstversuchen mit unwirksamen Diäten einen nachhaltigen Ausweg aus ihrer Situation suchen, 50+ Frauen, die die Menopausenbauch-Entwicklung nicht kampflos akzeptieren und ihren Körper wieder in Form bringen wollen sowie Männer mit Übergewicht, die sich wieder wohlfühlen wollen. Und dann haben wir ein ganz besonderes Thema:  PCO-Syndrom (PCOS).

Über unsere Erfolge berichten wir im Rahmen dieses Blogs.  AIMED arbeitet ehrenamtlich und finanziert sich über Spenden. Angegliedert an die Dr, Eckert-Krause und Partner OG gestaltet AIMED das innerbetriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Kein „08-15 Programm“, sondern modern, frisch und mit den Mitarbeitenden gemeinsam abgestimmt. BGM, das Spass macht, die Bedarfe des Teams einbindet und gesunde Mitarbeitende in den Feierabend schickt.

PCO-Syndrom und Lebensstil

Stoffwechsel und Hormone sind bei dieser Erkrankung betroffen. Eine Ursache wurde bisher nicht gefunden. In den letzten Jahren wurde eine stetige Zunahme an Erkrankten festgestellt. Ist es unsere Ernährung, die mangelnde Bewegung, Alkohol, Nikotin, die Pille? Keiner hat bisher herausfinden können, welcher Schalter im Regelmechanismus des Körpers umgelegt wird  und PCOS hervorbringt. Der Lebensstil – im Allgemeinen – trägt sicher dazu bei, dass die Erkrankung ausbricht und ist daher auch erste Wahl bei den Therapieansätzen.

Bei unerfülltem Kinderwunsch: Diagnose PCO- Syndrom

Wir möchten hierzu einen wertvollen Beitrag leisten. PCOS steht für Polyzystisches Ovarial Syndrom und wird bei mittlerweile fast jeder 10. Frau diagnostiziert. Die Grauzone ist bei weitem breiter, da die Erkrankung sehr oft erst dann entdeckt wird, wenn Kinderwunsch besteht. Es werden bis 20% Erkrankte diskutiert und dies bedeutet: jede 5. Frau. Nicht jede Betroffene muss dabei übergewichtig sein/werden. Es gibt auch schlanke Frauen, deren Ovarien (Eierstöcke) grösser als normal sind, mehr Follikel («zystisch») aufweisen als normal und dadurch mehr männliche Hormone im Blut haben.

Achtsamkeit und Bewusstsein – ein Leben lang: wie auch PCOS

Wir möchten Bewusstsein schaffen, Achtsamkeit zu steigern, wenn leistungsfähige junge Mädchen plötzlich nachlassen und sich verändern. Gerade die Gewichtszunahme und Veränderung der Silhouette sind sichere Anzeichen, ob die Entwicklung normal verläuft oder «entgleist». Und wir wollen, wenn das passiert so früh wie möglich die Weichen neu stellen. PCOS begleitet eine Frau ein Leben lang. Es gibt keine Heilung. Es gibt viele Möglichkeiten damit zu leben. Und das Leben ist nicht weniger schön. PCOS sollte keine Ängste erzeugen, es sollte Chancen eröffnen – und die gibt es wirklich!

Irgendetwas stimmt nicht mit mir – hier kontakten!

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie denken – bei mir ist etwas anders (z.B. starker Haarwuchs an Stellen, an Mädchen keine Haare haben sollten, Bartwuchs, Akne, dünne Haaransätze, fettige Haut, fettiges Haar, unregelmässige bis gar keine Zyklen, und schnelle Gewichtszunahme, Dauermüdigkeit oder sonstiges Fehlempfinden.

Unsere Hilfe hat Methode: DEBEC-Methode ®

Je früher desto besser! Denn mögliche Spätfolgen, wie Typ 2 Diabetes, Herz-Kreislauf und Gefässerkrankungen uvm. Können bereits im Alter von 30 Jahren auftreten und sind vermeidbar! Wir haben dazu die DEBEC-Methode ® entwickelt. Sie unterstützt dabei Risikofaktoren, wie Übergewicht/Adipositas, Bluthochdruck, Schlafstörungen zu verringern und sogar komplett auszuschalten. Lebensqualität trotz PCOS ist möglich und schaffbar.

DEBEC steht für:

D = Diagnostik, zusammen mit dem Arzt Ihres Vertrauens

E = Ernährung mit Diätvorschlägen im Rahmen einer nachhaltigen Lebensstiländerung, die Sie täglich umsetzen können

B = Bewegung, die unterstützt wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Sport oder Alltagsbewegung, nach dem Motto «Jeder Schritt ist wertvoll» in den Tag integrieren. Denn Ausdauersportarten verbrennen Energie und helfen so Blutfett und Blutzucker zu regulieren, was sich positiv auf eine mögliche Insulin Resistenz/Diabetes und Fettstoffwechselstörung auswirkt. Ergänzende Kraftsporteinheiten bauen den Überschuss an männlichen Hormonen ab. Ein Rundum-Wohlfühlpaket kann mit geeigneten Sportarten geschnürt werden.

E = Entspannung, die hilft inneren Stress zu managen. Dazu gehört z.B.  guter Schlaf, zu sich selber finden, Ruhephasen finden und geniessen, Stresspegel herunterschrauben und somit positiv auf mögliche hohe Cortisol-Spiegel einwirken. Auch dies hilft die Produktion von männlichen Hormonen zu regulieren.

C = Coaching, absolut empfehlenswert, denn in den ersten 6 Wochen einer Lebensstilumstellung gibt es viele Fragen. Keiner sollte dabei allein sein. Später muss ein Coaching nur noch regulierend eingreifen oder bei ganz speziellen Fragen oder, wenn die Entwicklung stagniert und man selber keine Erklärungen dafür findet.

Schreiben Sie uns! Fragen Sie uns! Fordern Sie uns! Wir helfen gern!

Sie wollen noch etwas mehr tun? 

email to: mek@eckertkrause.com!

·       Wären Sie bereit, als Betroffene an  einer Wissenschaftlichen Studie teilnehmen (anonymisiert).

·       Wären Sie bereit, als Betroffene mit einem Video ihre Krankheitsgeschichte zu erzählen.

·       Möchten Sie mit einer Spende die ehrenamtliche Arbeit von AIMED zu unterstützen?

Sonstiges

Das liegt mir auf dem Herzen: …………………………………………………………………………………………………………

Unsere Öffentlichkeitsarbeit

AIMED ist 2018 eingeladen auf Kongressen  zu sprechen: Von 6 Einladungen haben wir für Wien, London und Dubai zugesagt. Fukuoka, Melbourne und Zürich werden wir nicht besuchen.

Unsere wissenschaftlichen Publikationen zu PCOS:

  • Eckert-Krause M. Hooded Disease – Polycystic Ovarian Syndrome: Lifestyle Change with DEBEC-Systematic. J Gynecol Reprod Med. 2017; 1(4): 1-3.
  • Marion Eckert-Krause, Endocrinol Metab Syndr 2017, 6:6 (Suppl) DOI: 10.4172/2161-1017-C1-020 3rd World Congress on Polycystic Ovarian Syndrome, San Antonio
  • Eckert-Krause M. Unmet Need: Specific PCOS-Diagnostic, Int J Fam Commun Med 2018, 2(2): 00033
  • Eckert-Krause M. Diagnosed with Polycystic Ovarian Syndrome (PCOS): Understanding of the clinical picture for best individual treatment, Physicians Congress 2018, Dubai
  • Eckert-Krause M. How to prevent and manage multifarious Polycystic Ovary Syndrome (PCOS)? 4th World Congress on Polycystic Ovarian Syndrome, London
  • Eckert-Krause M. Beat Overweight, Reduce Obesity – Sustainable With Diet Based On Cold-Pressed Juices? (in Review)

LINKS

www.pcos-selbsthilfe.de

www.pcos.at