Oft erst bei Kinderwunsch festgestellt

Zu oft erst bei Kinderwunsch festgestellt– Polyzystisches Ovarial Syndrom (PCOS)

FISGES – Dem Fachinstitut für Stoffwechsel und Gesundheit in Vorarlberg, Feldkirch liegt Gesundheit und Wohlbefinden sehr am Herzen. «Mens sana in corporae sano». Gesunder Geist in einem gesunden Körper –  ist unser Ansatz, ganzheitlich, alltagstauglich, begleitet, motivierend und erfolgreich.

Pubertät und PCO-Syndrom

In der Pubertät mit 12 -14 Jahren (manche sind auch früher schon so weit, andere etwas später) kann sich PCOS zeigen. Brustentwicklung, Hirsutismus (Oberlippenbart, Haare an Kinn und Schultern, stärkerer Schambereich, Behaarung auf den Oberschenkeln), Akne und fettige Haut. Die Erkrankung besteht aus vielen Faktoren und weist individuell stark schwankende Unterschiede auf. So kann Körperbehaarung vorkommen, muss aber nicht. Auch bei der Gewichtsentwicklung gibt es starke Unterschiede.

PCO-Syndrom: Risikofaktoren

Bis zum Kinderwunsch können sich Übergewicht, hohe Blutfettwerte, Insulinresistenz bis Typ 2 Diabetes und weitere Folgeerkrankungen eines gestörten Stoffwechsels ergeben. Neben den Stoffwechselparametern gibt es dann auch die hormonellen Störungen, die zu Körperbehaarung, Haarausfall, fettige Haut, Akne und Zyklusstörungen führen können.  Nicht zu unterschätzen: die psychische Belastung von jungen Mädchen und Frauen, die sich nicht mehr einschätzen können und verzweifeln. Sie entwickeln sich zum einen anders als gesunde Mädchen in ihrem Alter, unternehmen viel Anstrengungen, die nur im Frust enden und bekommen zumeist auch keine echte Hilfe. Ist halt die Pubertät, der Schlankheitswahn, dem Streben einem Schönheitsideal zu entsprechen, sexy zu sein und attraktiv.

PCO-Syndrom und Eltern

Eltern sind oft überfordert, weil auch sie die Entwicklung ihrer Töchter nicht einschätzen können. Dicker werden in der Pubertät ist normal. Der Mädchenkörper wird weiblich. Vielleicht gibt’s in der Familie selber ein paar «Pummelige», dann heisst es leider immer noch viel zu oft, dass etwas Speck auf den Rippen gut ist, wenn man mal krank wird und «rund ist gesund» etc. In Begleitung mit nachlassender Aktivität, verminderter Belastbarkeit sowie einer Dauermüdigkeit werden dann die Mädchen oftmals nur damit gepiesackt, weniger zu essen, mal an die frische Luft zu gehen und sich zu bewegen. Kaum jemand kommt auf die Idee, dass eine Erkrankung dahinterstecken könnte. Und erst recht nicht, wenn die Mädchen schlank bleiben. Es kann – muss nicht – PCOS dahinterstecken.

Erwachsenenalter, Kinderwunsch und PCO-Syndrom

Im fortschreitenden Alter wird die Ausprägung des PCOS stärker und findet einen gewissen Höhepunkt, wenn Kinderwunsch besteht. Hirsutismus und Akne werden mit oralen Kontrazeptiva behandelt (Antibabypille) auch der Zyklus kann auf diese Weise simuliert werden. Fakt bleibt, dass die Follikelreifung zu früh endet und zumeist kein Eisprung stattfindet. Diese Erkenntnis trifft die meisten Frauen erst dann, wenn sie sich ein Kind wünschen. Dann müssen meist Diagnose, Auswirkungen, Lebensstil und Partnerschaft in Balance gebracht werden. Die psychische Belastung durch die «tickende biologische Uhr» wird einerseits stärker, andererseits gibt es mit der Diagnose einen Abschluss eines meist langen Leidensweges.

Achtsamkeit und Bewusstsein – ein Leben lang:  wie auch PCOS

Wir möchten Bewusststein schaffen, Achtsamkeit zu steigern, wenn leistungsfähige junge Mädchen plötzlich nachlassen und sich verändern. Gerade die Gewichtszunahme und Veränderung der Siluohette sind sichere Anzeichen, ob die Entwicklung normal verläuft oder «entgleist». Und wir wollen, wenn das passiert so früh wie möglich die Weichen neu stellen.

PCOS begleitet eine Frau ein Leben lang. Es gibt keine Heilung. Es gibt viele Möglichkeiten damit zu leben. Und das Leben ist nicht weniger schön. PCOS sollte keine Ängste erzeugen, es sollte Chancen eröffnen – und die gibt es wirklich!

Irgendetwas stimmt nicht mit mir – hier kontakten!

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie denken – bei mir ist etwas anders (z.B. starker Haarwuchs an Stellen, an Mädchen keine Haare haben sollten, Bartwuchs, Akne, dünne Haaransätze, fettige Haut, fettiges Haar, unregelmässige bis gar keine Zyklen, und schnelle Gewichtszunahme, Dauermüdigkeit oder sonstiges Fehlempfinden.

Unsere Hilfe hat Methode: DEBEC-Methode®

Je früher desto besser! Denn mögliche Spätfolgen, wie Typ 2 Diabetes, Herz-Kreislauf und Gefässerkrankungen uvm. können bereits im Alter von 30 Jahren auftreten und sind vermeidbar!

Wir haben dazu die DEBEC-Methode® entwickelt. Sie unterstützt dabei Risikofaktoren, wie Übergewicht/Adipositas, Bluthochdruck, Schlafstörungen zu verringern und sogar komplett auszuschalten. Lebensqualität trotz PCOS ist möglich und schaffbar.

Sie wollen noch etwas mehr tun?

·         Ich wäre bereit, als Betroffene an einer Befragung im Rahmen einer Wissenschaftlichen Studie teilzunehmen (anonymisiert).

·         Ich wäre bereit, als Betroffene auf einem Kongress oder ähnlicher Veranstaltung mit einem Video meine Krankheitsgeschichte zu erzählen.

·         Ich wäre bereit mit einer Spende die ehrenamtliche Arbeit von FISGES zu unterstützen.

Sonstiges ………………………………………………………………………………………… ……

Unsere wissenschaftlichen Publikationen zu PCOS:

  • Eckert-Krause M. Hooded Disease – Polycystic Ovarian Syndrome: Lifestyle Change with DEBEC-Systematic. J Gynecol Reprod Med. 2017; 1(4): 1-3.
  • Marion Eckert-Krause, Endocrinol Metab Syndr 2017, 6:6 (Suppl) DOI: 10.4172/2161-1017-C1-020 3rd World Congress on Polycystic Ovarian Syndrome, San Antonio
  • Eckert-Krause M. Unmet Need: Specific PCOS-Diagnostic, Int J Fam Commun Med 2018, 2(2): 00033
  • Eckert-Krause M. Diagnosed with Polycystic Ovarian Syndrome (PCOS): Understanding of the clinical picture for best individual treatment, Physicians Congress 2018, Dubai
  • Eckert-Krause M. How to prevent and manage multifarious Polycystic Ovary Syndrome (PCOS)? 4th World Congress on Polycystic Ovarian Syndrome, London
  • Eckert-Krause M. Beat Overweight, Reduce Obesity – Sustainable With Diet Based On Cold-Pressed Juices? 

LINKS

www.pcos-selbsthilfe.de